Philosophie

Alexander Geißler erzählt

Mitglied im Verein BIO HOTELS

Bereits seit dem Jahr 2011 ist das Mattlihüs Mitglied im Verein BIO HOTELS – einer Vereinigung nachhaltiger Hotelbetriebe. Jedes der mittlerweile über 90 Hotels ist auf seine Art und Weise einzigartig. Der Hotelbesitzer, Alexander Geißler, erzählt gerne, was das Mattlihüs zu etwas ganz Besonderem macht:

Was hat mich dazu bewegt, Mitglied im Verein BIO HOTELS zu werden?

Unser Neubau in Feng Shui und Baubiologie verlangte nach einer ganzheitlichen Ausrichtung. Von daher war das Konzept der BIO HOTELS die ideale Ergänzung für unser nachhaltiges Hotelkonzept.

Was ist mein persönliches Konzept und meine Geschichte?

Meine Großmutter hat 1949 damit begonnen, mit einer Teehütte Skifahrer zu verpflegen. Später bot sie auch Zimmer zur Übernachtung an. Als meine Eltern mit in den Familienbetrieb einstiegen, entstand schließlich das Berghotel Mattlihaus. Mitte der 90er Jahre habe ich den Betrieb schließlich von meinen Eltern übernommen. Meine Frau und ich haben letztlich den Entschluss gefasst, unser Hotel Mattlihüs zu nennen (der ursprüngliche Name im Allgäuer Dialekt).

Vor einigen Jahren habe ich schließlich Feng Shui für mich entdeckt. Im Kern geht es bei der fernöstlichen Naturwissenschaft darum, Harmonie zwischen den Elementen herzustellen. Diese Harmonie soll dann in die Lebenssituation übertragen werden. Den Anfang 2011 komplett in Holzbauweise errichteten Neubau haben wir nach Feng Shui Erkenntnissen geplant und umgesetzt. So soll ein optimaler Fluss des Chi ermöglicht werden. Der Regenwasser-Brunnen vor dem Hoteleingang dient auch dazu, die gute Energie in das Haus zu ziehen.

Mir ist es wichtig, dass auch unsere Gäste nach ihrem Urlaub wieder mit guter Energie wieder nach Hause fahren. Deshalb heißt unser Motto auch „Nachhaltig gut erholt“.

Welche besonderen Erfahrungen habe ich gemacht, seitdem ich BIO HOTELIER bin?

Generell kommen bewusstere Menschen als Gäste. Durch die Harmonisierung unseres Hauses durch Feng Shui und Geomantie konnten wir zudem eine harmonische Gästeschicht ansprechen, welche die ganzheitliche Ausrichtung schätzt.

Außerdem sind nun äußere Faktoren und Konkurrenzkampf nicht mehr so entscheidend für den Erfolg.

pfeil nach oben
Diese Website benutzt Cookies um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung OK